Veröffentlicht am

Künstler auf Reisen

Central Park

Gestern, Mittwoch, 26. November, öffnete im Weiterbildungszentrum der IHK Würzburg – Schweinfurt die Ausstellung „Künstler auf Reisen“ mit einer Vernissage.

Eröffnungsrede
Eröffnungsrede

Fünf mainfränkische Künstler stellen ihre Werke aus, deren thematische Klammer „Künstler auf Reisen“ ist: D’oro-thea Emma Göbel (Schweinfurt), Nikolai Lagoida (Ochsenfurt), Elvira Lantenhammer (Schloss Homburg), Andi Schmitt (Randersacker) und Burkhard Schürmann (Hettstadt).

Für mich eine recht schöne Ausstellung mit völlig unterschiedlichen Werken von (sur)realistisch bis abstrakt-konkret, ausdrucksstark-emotional bis nüchtern-sachlich.

Nikolai Lagoida
Nikolai Lagoida

Aus der Eröffnungsrede der Kuratorin Liane Tau: „Schon von alters her gehört das Reisen zum Leben des bildenden Künstlers. Die zeitgenössischen Künstler wandeln auf den Spuren der frühen Fernreisenden und wie bei diesen bewirken die konkrete Erfahrung fremder Länder und deren Kunstströmungen auch bei ihnen künstlerische Innovationen. Sie bringen gefüllte Skizzenbücher oder lange Fotostrecken mit nach Hause, die dann im Atelier zu Kunstobjekten werden. Die Eindrücke neuer Landschaften, fremder Kulturen und Kunstströmungen sind Inspiration für ihr Schaffen und werden in eine ganz persönliche Bildsprache transformiert.“

-

Wer kunstinteressiert ist und die Gelegenheit hat, die Räume der IHK Würzburg – Schweinfurt zu besuchen, sollte sie nutzen. Es lohnt sich. Die Ausstellung läuft bis Ende Januar 2015.

Facebook Like
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.